Das Vikariat der Nordkirche wird und kann Sie nicht auf alle pfarramtlichen Herausforderungen vorbereiten. Aber Sie werden im geschützten Raum der Ausbildung Kompetenzen erwerben, mit denen Sie auch unvorhergesehene Situationen meistern können. 

So entwickeln Sie in der Zeit des Vikariats Ihr Profil und Handlungskompetenz für einen segensreichen Dienst. Trotz aller Veränderungen bleibt das Pfarramt eben vielfältig, ereignisreich und erfüllend!

Die Ziele des Vikariats – der Pfarrberuf im Wandel

Das Pfarrbild ist stark im Wandel. Wie die Evangelische Kirche und auch das Pfarramt der Zukunft aussehen werden, wissen wir heute noch nicht. Mehr denn je glauben wir, dass neue Wege, Mut, Innovation und die Freiheit im Denken wichtig sind. Innovation setzt allerdings auch voraus, die Traditionen des kirchlichen Lebens zu kennen und zu verstehen. So wird es die zentrale Herausforderung sein, Tradition und Innovation in den unterschiedlichen Lebenskontexten und kirchlichen Orten wahrzunehmen und miteinander zu vermitteln, Brücken zu bauen und das Evangelium zeitgemäß zur Sprache zu bringen.

 

Dabei beschreibt der Wechsel von Praxisphasen und Reflexionsphasen den wesentlichen Rhythmus unserer Ausbildung in den 2,5 Jahren. Lernen im Vikariat geschieht im praktischen Tun und Ausprobiere sowie im regelmäßigen Innehalten und Nachdenken: Wie will und kann ich in der Kirche und für die Gesellschaft Pastorin oder Pastor sein?

© Maischa Souaga

Prediger- und Studienseminar der Nordkirche

Domhof 33, 23909 Ratzeburg

Telefon Sekretariat: +49 4541 86 30 17